logo

Was man vor dem Erstellen einer Homepage überlegen sollte!

logo

Viele Leute haben den Wunsch, eine Homepage zu haben. Die Motive hierfür sind sehr unterschiedlich, der eine möchte sich mit seinem Unternehmen im Internet präsentieren, der andere möchte Fotos und Berichte von seinem Urlaub für Freunde und Bekannte dokumentieren, wieder andere möchten eine Diskussionsplattform errichten oder einfach über ein bestimmtes Thema informieren. Doch bevor man anfängt, eine Homepage zu erstellen, muss man sich über gewisse Fragen Gedanken machen, um eine möglichst adequate Lösung zu finden.

Zuerst sollte man sich überlegen, was für ein System man verwenden möchte. Man kann ein Blogsystem wie etwa WordPress benutzen, dies würde sich dafür eigenen, etwa eine Reise zu dokumentieren. Blogs eignen sich allerdings auch, um seine eigenen Gedanken zu veröffentlichen oder auch für eine Informationswebsite zu einem bestimmten Thema. Der Vorteil eines Blogsystems ist es, dass man ohne große Kenntnisse eine anschauliche Website erstellen kann. Für eine Diskussionsplattform würde sich ein Forum eigenen, unter Umständen allerdings auch ein Blog. Wer eine Informationsseite erstellen möchte, der ist mit einer statischen Website gut bedient. Hierfür sollte man allerdings HTML können, ausser man nutzt einen Homepage Baukasten

Weiterhin stellt sich die Frage, ob man bereit ist, etwas Geld für einen guten Hoster und eine Domain zu investieren, oder ob man auf kostenlose Optionen zurückgreifen möchte. Wem die ständige Erreichbarkeit wichtig ist, oder man große Dateien hochladen möchte, sollte man sich überlegen ob man nicht ein paar Euro monatlich in ein ordentliches Hosting Paket investieren möchte. Das gleiche gilt für eine Domain. Für wenige Euro im Jahr kann man sich eine .de Domain registrieren. Eine richtige Domain macht einen professionelleren Eindruck als etwa eine kostenlose .de.vu Domain.

Wenn man diese Fragen geklärt hat, kann man auch schon beginnen, seine Website zu erstellen – es sollten keine Unklarheiten mehr im Wege stehen.

VN:F [1.0.9_379]
Rating: 6.5/10 (19 votes cast)

Keine Beiträge gefunden.

14 Responses to “Was man vor dem Erstellen einer Homepage überlegen sollte!”

  1. Marie sagt:

    Hallo.

    Der Artikel ist gut und als Einstieg in die Überlegungen sicher hilfreich. Was ich jedoch dabei vermisse ist die Überlegunge, welches Ziel man mit der eigenen Homepage erreichen will. Wenn man mit den eigenen Gedanken mehr als nur die Freunde ansprechen will, sollte man sich auch mit dem Thema Linkaufbau (SEO) beschäftigen. Andernfalls ist man schnell demotiviert, weil man keine Besucher hat.

    So far.
    Marie

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Ich denke auch, die Frage ob man eine Seite rein statisch oder mittels CMS oder Blogsystem wird bei vielen Webdesignern anfangs nicht stark genug thematisiert. Dabei ist gerade diese grundlegende Entscheidung sehr wichtig und kann zu großen Mehr- oder Monderkosten führen.

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. Sascha sagt:

    Ich bin immer dafür das man für einen Server oder Webhosting ruhig was investieren sollte. Wer weiß wie lange sich kostenlose halten, und vorallem wieviel werbung sie auf deine seite ballern. Mit nem Kostenpflichtigen Webhosting Packet ist man da viel viel besser dran.

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  4. Gut auf den Punkt gebracht. Ich persönlich plane auch lieber zuerst bis ins kleinste Detail, bevor ich beginne.

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  5. Thomas sagt:

    Ich muss mich hier anschließen: Günstiger oder gar kostenloser Webspace ist meist unbrauchbar. Die Geschwindigkeit ist oft furchtbar, der Support schlecht bis nicht vorhanden und meiner Erfahrung nach darf man fast schon regelmäßig mit Ausfällen rechnen. Wer keine drei bis fünf Euro im Monat in einen Internetauftritt investieren möchte der sollte sich überlegen, ob man wirklich das Bedürfnis hat mit einer eigenen Seite ins Netz zu gehen.

    Für private Blogs gibt es genügend gute und kostenlose Anbieter, wer professioneller sein möchte sollte sich mit den verbundenen Kosten anfreunden.

    Übrigens würde ich WordPress nicht nur als reines Blogsystem empfehlen. Für kleine Internetauftritte eignet es sich perfekt als CMS, man muss nur das Design entsprechend gestalten. ;)

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  6. Reinhardt sagt:

    Als Einleitung ist das Thema sicherlich geeignet. Dennoch – wie auch im ersten Kommentar – würde ich das Thema SEO mindestens mal benennen.
    Neben einem ordentlichem Hosting ist ein vorher gut durchdachter Linkaufbau – auch innerhalb der Webseite – sehr wichtig. Damit können später teure Optimierungsmaßnahmen verhindert werden.
    Wie so oft im Leben, ist VORsicht immer besser als NACHsicht.
    Eine private Webseite kann sicherlich auch mit den kostenlosen Systemen erzeugt werden. Firmen-Seiten sollten jedoch IMMER von einer Agentur – mit SEO-Erfahrung – erstellt werden.
    Steht dann irgendwann die Homepage (technisch einwandfrei), kann man sich auf den sog. Backlinkaufbau (verteilen der Links auf thematisch passenden Webseiten) konzentrieren.

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  7. Klaus sagt:

    Auf einen kostenlosen Webspace ein CMS aufzusetzen wäre glaube ich eine Katastrophe.
    Was mich etwas beunruhigt sind diese Angebote von z.B. 1und1. Die das kostenlose erstellen von Homepages anbieten und in der Werbung noch von individualität sprechen. Da werden dem Designer sämtliche Überlegungen genommen.

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  8. Ich finde das Thema nicht so relevant wie die Basics: Was will der Kunde, CMS, Blog oder lieber was statisches… Und vor allem nicht nur, was will der Kunde, sondern was kann er? Ich habe schon so oft erlebt, das Kunden schöne Designs dank gewünschter Editorfunktion im Laufe der Zeit zerschossen haben und das nicht mal schlimm fanden, obwohl die Seite dann noch kaum Gemeinsamkeiten mit dem Relaunsh hatten….

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  9. Andreas sagt:

    Auch nach dem die genannten Fragen geklärt sind, bleiben noch genug offene Fragen, um ein Projekt gegen die Wand zu fahren.

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 1.0/5 (1 vote cast)
  10. Lucido Media sagt:

    Die Links sind broken

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  11. weblarus sagt:

    Der Artikel ist ein guter Einstieg. Für den tatsächlichen Launch einer Website sollten jedoch noch einige Fragen mehr beantwortet werden.

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  12. Censis sagt:

    Auch kleinere Webprojekte sollten meiner Meinung nach mit einem CMS erstellt werden (Joomla, WordPress, Drupal, Typo3). Diese CMS sind alle kostenlos und ein erfahrener Webdesigner erstellt eine Webseite in einem dieser CMS fast genausoschnell wie eine statische Seite. Der Vorteil eines CMS liegt auf der Hand. Eine Webseite lebt vom Content. Durch ein CMS ist die Contentpflege allgemein gesagt um einiges einfacher als bei statischen Webseiten. Der Aufbau bzw. das Wachstum an Content erfordert bei Webseiten mit einem CMS zukünftig weniger Aufwand als bei statischen Webseiten. Des Weiteren bieten CMS Systeme viele Module zur Suchmaschinenoptimierung und Usabilityoptimierung, welche bei statischen Webseiten manuell zu programmieren wären!

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  13. Ich arbeite auch für kleine Kunden gern mit einem CMS meißt verwende ich Joomla 1.5 denn damit kann man alle Wünsche erfüllen. Für größere Sachen kann man ja nun auch Joomla 1.6 verwenden weil dort eine ACL dabei ist mit der man eine sehr gute Userberechtigung hinbekommt… Plain HTML bei Miniseiten…

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  14. Stefan sagt:

    Dieser Artikel ist durchaus interessant. Wer eine neue Webseite erstellen will sollte sich auf jeden Fall mal vorher diesen und ähnliche Artikel intensiv durchlesen. Leider kommt es immer wieder vor das unerfahrene Webmaster ohne jegliche Planung eine Homepage erstellen und sich dann wundern warum diese Webseite einfach keine Besucher bekommt und erfolglos bleibt. Wenn sie dann später erfahren was an der Seite alles noch geändert werden müsste wird dies oft aus Kostengründen nicht umgesetzt. Viele Internetseiten könnten um einiges erfolgreicher sein wenn man sie von Anfang an professionell geplant und erstellt hätte.

    VA:F [1.0.9_379]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply

logo
logo
Powered by Wordpress | Designed by Elegant Themes